Die Sprache in der Fantasy

Auf der Seite von Michael Marcus Thurner findet ihr einen kleinen Exkurs von mir über Sprache in Fantasy – ist Kanonenfutter immer angebracht, existiert Adrenalin in High Fantasy und wie ist das mit dem verdammten „verdammt“?

Michael Marcus Thurner

Jery(Ein Gastkommentar von Jery Schober.)

Kanan fühlte, wie das Adrenalin durch seinen Körper raste und die Schmerzen zurückdrängte. Das hatte er davon, dass er Dampf ablassen wollte. In wenigen Sekunden würde die verdammte Stadtwache auftauchen und ihn festnehmen, und das alles wegen eines kurzen Schwertkampfes.

Zugegeben, eine solche Ballung problematischer Ausdrücke findet sich selten in Fantasy-Romanen, aber ich habe mehr als ein Buch gelesen, in dem „Adrenalinrausch“ und „verdammt“ zuhauf vorkamen, ohne dass diese Begriffe durch einen entsprechenden medizinischen oder religiösen Hintergrund erklärt wurden.

Welche Sprache in Fantasy-Geschichten verwendet wird, hängt in erster Linie von den Präferenzen der AutorInnen ab. Ich rede hier nicht von Elbisch, Zwergisch, Orkisch oder einer sonstigen Fantasie-Sprache, die sich die AutorInnen mit mehr oder weniger Geschick und Fachwissen ausdenken.

Mir geht es um die Wortwahl in Werken, die der Fantasy zuzuordnen sind, und zwar klassischer Secondary Fantasy, in der sich die Welt in mindestens…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.354 weitere Wörter

Über Jery Schober

author translator editor daydreamer dogperson Übersetzt Romane, schreibt Fantasy, liest querbeet und malt unerfolgreich.
Dieser Beitrag wurde unter Schreiben veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s