Camp NaNo April 2016

Um mir selbst Feuer unter dem Hintern zu machen, habe ich beschlossen, an meinem zweiten Camp NaNo im April teilzunehmen. Ich erhoffe mir, dadurch wieder in einen regelmäßigen Schreibrhythmus hineinzufinden.
Mit welchem Projekt, steht noch nicht hundertprozentig fest. Ich habe jetzt erst mal den Romantic Suspense Roman Vienna Calling eingetragen, weil ich irgendwas eintragen muss, aber alle in diesem Haus (okay, der Hund nicht) fürchten sich vor der Entscheidung der Muse, die für gewöhnlich zwischen Tag 2 und 4 alles umschmeisst und mit etwas Neuem um die Ecke kommt.
Ich will auch nicht nur die klassischen 50k schaffen, sondern einen Roman komplett beenden. Keine Ausreden mehr 😛

Der Vorteil von Vienna Calling ist, dass ich bereits ein paar Kapitel habe, der Einstieg liegt also bereits hinter mir und es gibt schon ein Viertel. Bleibt weniger zum Schreiben übrig, bis ich das Ende erreiche. Außerdem kam ich vor kurzem drauf, dass ich einen völlig anderen Stil drauf habe, wenn ich was Zeitgenössisches schreibe als bei Fantasy, was eine nette Abwechslung wäre. Und es gibt ein Cover, was angeblich die Wahrscheinlichkeit steigern soll, den NaNo zu schaffen 😀

Weiters stehen noch das Projekt meines gescheiterten Schreibexperiments zur Auswahl (brauche da aber noch mehr Vorbereitungszeit fürs Worldbuilding), ein noch nicht geplotteter Urban Fantasy Roman (seit dem letzten Gespräch mit dem Alpha-Leser trägt er den Arbeitstitel Blue X-Furs) und ein neues Fantasy-Projekt, in dem ich zum ersten Mal ein originelles Magiesystem erschaffen habe (aber noch keine Handlung habe – ähm, kleines Problem). Arbeitstitel für diese Sache: Hänsel und Gretel. Ich sollte nicht mehr mit dem Alpha-Leser plotten. Er hat immer Konnotationen, die mich irritieren.

Ich würde mich freuen, wenn ich den einen oder anderen von euch im Camp treffe – ihr erkennt mich an der Großpackung Antihistaminika, der „Relaxing Zen“ Duftkerze und dem verzweifelten Gesichtsausdruck, weil sie Muse dorthin will, wo ich nicht hin will.

Ihr findet mich hier im Camp

Advertisements

Über Jery Schober

author translator daydreamer dogperson bookcollector candlejunkie Übersetzt Romane, schreibt Fantasy, liest querbeet und malt unerfolgreich.
Dieser Beitrag wurde unter Schreiben abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

13 Antworten zu Camp NaNo April 2016

  1. chickinwhite schreibt:

    Cool. Ich werde versuchen mich ohne offizielle NaNo- Anmeldung, also quasi inkognito, anzuhängen…
    Ich muss unbedingt Alex voranbringen…aber hab dass Gefühl ich komm zu gar nix…:(
    Aber die drück ich die Daumen! Erst mal, dass du mit deiner Muse einig wirst…:S
    Hab viel Spaß mitNaNo!!! Und wenn du Unterstützung brauchst:ich bin gleich um die Ecke, *gg*

    Gefällt mir

    • Jery Schober schreibt:

      Ich nehme dich unter mein Cape und schmuggle dich ins Camp 😛
      Muse und ich einig? Ha. Nicht in diesem Leben. Ich werde mich bald bei dir ausheulen, wie furchtbar garstig sie wieder zu mir ist *vorsorglich schnief*

      Gefällt 1 Person

  2. para68 schreibt:

    Da wünsche ich Dir ganz viel Erfolg, denn gerade Vienna Calling möchte ich unbedingt lesen! 🙂

    Gefällt mir

    • Jery Schober schreibt:

      Ich lasse mich überraschen, ob es wirklich das Projekt werden wird oder doch was anderes, denn die Muse, Königin der unvollendeten Manuskripte, braucht immer Abwechslung *eyeroll*

      Gefällt mir

  3. Christian schreibt:

    Viel Erfolg beim NaNo (und Glück beim Bändigen der Muse) 😉

    Gefällt mir

  4. Sehr cool! Natürlich wünsche ich dir auch viel Erfolg!
    Wo kann man sich das Cover denn ansehen? 🙂

    Gefällt mir

  5. dreamertalks schreibt:

    Ich steh den Camps immer sehr skeptisch gegenüber: Manchmal schaff ich dort was, meistens nicht. Und diese Hüttensache ist mir sehr suspekt (aka ich habe nicht begriffen, wie das funktioniert), also lass ich das dieses Jahr und versuche einfach mein Ding weiter zu machen. Hat ja die ersten 3 Monate gut geklappt und es heißt nicht umsonst: Never change a running system.

    Dein Roman macht übrigens sehr neugierig!
    Auch wenn mich der Titel nicht so angesprungen hat, das Cover fand ich dagegen so gut, dass ich sogar den Klappentext gelesen habe (ja, genau in der Reihenfolge lief das ab). Beim Klappentext hatte ich den Eindruck, das Buch ist schon fertig. Er klingt auf jedenfall schon mal sehr „buchtauglich“. Ich drück Dir (und damit uns potentiellen Lesern) die Daumen!!!

    Gefällt mir

    • Jery Schober schreibt:

      Ich hatte mit den Camps bislang auch keinen durchschlagenden Erfolg. Das im Sommer habe ich nur einmal probiert, da ging gar nichts, weil ich nie im Haus war. Im April habe ich schon mal teilgenommen und immerhin mein Ziel von 25k erreicht, da war ich auch zum 1. Mal in einer Hütte mit zumindest einem bekannten Gesicht, was überraschend spaßig und motivierend war. In einer Hütte mit komplett Fremden war völlig umsonst, das brachte gar nichts.
      Wenn du grad ein System gefunden hast, was für dich passt, dabei bleiben! Ich versuche übers Camp Günter, meinen inneren Schweinehund, in den Griff zu kriegen. Er hat Angst vor öffentlicher Blamage.

      Der Titel Vienna Calling bezieht sich auf den Falco-Song, der im Buch vorkommt. Freut mich, dass dir das Cover gefällt, ich reiche das Lob an den Designer weiter 🙂 Es scheint ja gewirkt zu haben, wenn du daraufhin den Klappentext liest.
      Das war erst der 2. all meiner Klappentexte, mit dem ich leben kann, alle anderen waren ein Fall für die Tonne. Aber ich krieg dieses lästige Anhängsel zu „Autor sein“ schon noch in den Griff. Ist besser als ein Exposé schreiben zu müssen 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s