NaNo 2013 – Day 28

War heute zu kaputt zum Schreiben und gönnte mir einen freien Fernsehabend. Sehr zum Missfallen meines Sklaventreibers. Der zum Glück auch zu müde war, um die Wasserspritze zu holen.

Wordcount: 0
Total: 48.861

Satz des Tages:
Erschossen von dem Mann, in dessen Auftrag sie die Pistole gestohlen hatten. Mit selbiger Pistole. Tirranar hatte nichts gegen Ironie, aber dass er selbst ihr Opfer war, fand er übertrieben.

J

Advertisements

Über Jery Schober

author translator daydreamer dogperson bookcollector candlejunkie Übersetzt Romane, schreibt Fantasy, liest querbeet und malt unerfolgreich.
Dieser Beitrag wurde unter NaNo 2013, Schreiben abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu NaNo 2013 – Day 28

  1. para68 schreibt:

    Na, da kannst Du ja froh sein, dass Dr. Plot zu erschossen zum Schießen war! 🙂
    Aber die paar restlichen Wörter wirst Du heute mit Leichtigkeit schaffen. Soll ich schon mal den Sekt kaltstellen?

    Was hast Du schon wieder mit dem armen Tir angestellt? Musste er nicht schon genug leiden? 🙂

    Gefällt mir

    • jery22 schreibt:

      Ich bevorzuge Asti mit Aperol oder Martini Rosato 🙂

      Tir hat eigentlich in seinem Leben schon genug gelitten, das stimmt, aber wenn er bei meinen Geschichten mitmacht, muss er damit rechnen, dass ich fiese Sachen mit ihm anstelle.
      Wobei ich ehrlich sagen muss, dass das Pipifax ist gegen das, was ich ihm in Band 2 antue *eg*

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s